Wertpapierdepots

Ein Wertpapierdepot ist ein Konto, welches für die Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren benötigt wird. Ohne das Wertpapierdepot ist es nicht möglich, Kauf- oder Verkaufsaufträge für Wertpapiere ausführen zu können.

Grundsätzlich ist das Wertpapierdepot für alle Arten von Wertpapieren gleichermaßen geeignet. So können Sie als Kontoinhaber sowohl festverzinsliche Wertpapiere wie auch Aktien und Zertifikate in Ihrem Wertpapierdepot verwahren lassen. Auch Investmentfonds können Sie in das Depot kaufen. Lediglich die monatliche Ansparung, die bei Fondsdepots angeboten wird, ist mit dem Wertpapierdepot nicht darstellbar. Daher eignet sich dieses Depot in erster Linie, wenn Sie Einmalbeträge anlegen oder Aktien kaufen wollen. Unsere Meinung lesen!

Ein Wertpapierdepot können Sie heute bei nahezu jeder Bank sowie bei vielen Direktbanken und Onlinebrokern abschließen. Die Konditionen der Depotkontos unterscheiden sich mitunter sehr stark, weshalb es notwendig ist, die Depotgebühren, aber auch die Kosten für den Kauf und den Verkauf von Wertpapieren zu vergleichen. Bei einem solchen Wertpapierdepot Vergleich wird ersichtlich, dass insbesondere Direktbanken und Onlinebroker günstige Konditionen bieten, wobei Sie als Anleger bei diesen Anbietern auf eine persönliche Beratung verzichten, denn zumeist wird lediglich eine telefonische Beratung angeboten. Onlinedepots, bei denen die Kauf- und Verkaufsaufträge online eingegeben werden, sind daher vor allem für Anleger geeignet, die im Wertpapiergeschäft bereits Erfahrungen sammeln konnten und ihre Aufträge daher ohne weitere Beratung abwickeln wollen. Hier gehst zum Anbieter.

Wenn Sie als Anleger hingegen nur wenige Erfahrungen aufweisen und daher vor dem Kauf oder dem Verkauf von Wertpapieren eine Beratung wünschen, sollten Sie das Wertpapierdepot bei einer Bank vor Ort abschließen. Die Berater vor Ort werden bereits bei der Depoteröffnung die Beratung nach Wertpapierhandelsgesetz durchführen und dabei nach Ihren Erfahrungen und Kenntnissen sowie nach den akzeptierten Risiken fragen. So kann gemeinsam mit Ihnen das für das Risikoprofil passende Wertpapier gefunden werden. Für jede Beratung müssen Ihre Bankmitarbeiter seit Januar 2010 zusätzlich ein Beratungsprotokoll anfertigen, welches über die erfolgte Beratung informiert und eine Begründung für die Wahl des jeweiligen Wertpapiers enthält. Zu den Reviews.